Neuigkeiten

Purer Tragekomfort dank Kaschmir

Purer Tragekomfort dank Kaschmir

Kaschmir genießt weltweit den Ruf, eine der besten Wollarten zu sein. Die hohe Qualität des Materials und die hervorragenden Trageeigenschaften führen dazu, dass Kaschmirprodukte zu den Lieblingsstücken im Kleiderschrank gehören. Aus Kaschmir hergestellte Kleidung ist ein reines Naturprodukt, welches aufgrund seines begrenzten Vorkommens niemals zur Massenware verwendet wird. Dies spiegelt sich auch im Preis der edlen Kleidungsstücke wieder.

Hochwertige Garne aus fernen Ländern

Kaschmir wird aus dem Bauchflaum der Kaschmirziege gewonnen. Diese lebt in den Hochgebirgszügen Zentralasiens und bildet besagten Flaum nur im Winter bei eisigen Temperaturen. Hirten und Nomaden kämmen in mühevoller Handarbeit das flauschige Unterfell der Ziegen zwischen März und Mai aus. Denn nur in dieser Zeit verlieren die Tiere aufgrund des Fellwechsels die kostbare Unterwolle. Anschließend folgt in mühevoller Arbeit das Reinigen und Verspinnen der feinen Fäden zu Garn. Aus diesem wiederum entstehen Zwirne in unterschiedlichen Qualitäten, die später zu einem Kaschmir Pullover für Damen oder Herren, einem Pashmina oder mollig weichen Schals für die kalte Jahreszeit gestrickt werden.

Bester Tragekomfort für höchste Ansprüche

Kaschmir zählt nicht nur auf Grund seiner Seltenheit und aufwändigen Herstellung zu den edelsten Wollarten der Welt. Der Tragekomfort des Kaschmirs ist außergewöhnlich. Die Kleidungsstücke sind absolut und fühlen sich auf der Haut seidig weich und leicht an. Aufgrund der interessanten Faserstruktur bringen Kaschmirprodukte einen ganz dezenten Glänz mit sich. Kleidung aus Kaschmir ist mollig warm. Je nachdem wie viel Garnfäden zu einem Zwirn versponnen wurden, variiert die Dicke des Materials. Daher sind im Handel zum Beispiel leichte Sommerpullover 2-fädig gefertigt zu kaufen, sehr warme Exemplare jedoch 6- bis 12-fädig. Kaschmir reguliert trotz seiner wärmenden Eigenschaften die Körpertemperatur hervorragend.

Etwas mehr Pflege für beste Qualität

Um möglichst lang Freude an seinem Kaschmirkleidungsstück zu haben, muss es korrekt gepflegt werden. Dafür reicht ein simples Wollwaschprogramm der Waschmaschine und flüssiges Wollwaschmittel. Idealerweise wird die Maschine nur halb gefüllt und der Kaschmir in ein Wäschenetz gegeben. Bei geringen Drehzahlen kann der Pullover oder Schal sogar geschleudert werden. Optimal ist das Wickeln und Einrollen in ein Handtuch, um die Feuchtigkeit aus dem Wäschestück zu bekommen.  Getrocknet werden Kaschmirstücke am besten liegend. So behalten sie ihre Form. Die empfindlichen Edelfasern vertragen keine große Hitze, daher sind Bügeleisen tabu für wertvollen Kaschmirpullover. Nach mehrmaligem Waschen entwickelt sich die typische flauschige Oberfläche des Kaschmirs, welche Liebhaber so schätzen.

Kaschmirprodukte richtig lagern

Nach dem Tragen lagert ein Kaschmirkleidungsstück am besten einen Tag offen, damit sich die kleinen und feinen Fasern der Wolle wieder aufrichten und der zarte Flaum möglichst lang erhalten bleibt. Verweilt es jedoch für einen längeren Zeitraum im Schrank, gehört das gute Stück gewaschen in einen Karton mit Seidenpapier.

Fazit: Kaschmir ist ein besonders edles Material, welches sich durch die ausgezeichneten Trageeigenschaften von anderer Wolle abhebt. Es ist leicht, sehr weich und wärmt außergewöhnlich gut.

Purer Tragekomfort dank Kaschmir
4.2 (84.71%) 17 Artikel bewerten