Neuigkeiten
ANZEIGE: Home » News » Dank Kletterdreieck fit von Kindesbeinen an

Dank Kletterdreieck fit von Kindesbeinen an

Dank Kletterdreieck fit von Kindesbeinen an

Bewegung ist für Kinder existenziell. Eltern sollten das von klein auf fördern und den Nachwuchs immer dazu animieren. Kleine Kinder, die gerade erst laufen lernen, möchten ganz von allein die Welt erkunden. Die Erziehungsberechtigten halten am besten daran fest und versuchen die Zeit des Aktivseins steigern. Viel zu viele Kinder verbringen ihre Freizeit heutzutage mit einem Smartphone, Tablet oder vor dem Fernseher. Das ist ein gefährlicher Trend, denn Übergewicht und schlechte Augen sind die Folge. Außerdem sind diese Kinder später auch im sozialen Leben weniger kompetent. Deshalb ist Bewegung von Kindesbeinen an immens wichtig.

Wie kann das Kletterdreieck helfen, dass Kinder Spaß an Aktivität und Bewegung haben?

Die Kletterdreiecke sind für die Jüngsten konzipiert worden und halten bis über das Grundschulalter hinaus. Die Dreiecke sind sehr stabil und in jedem Kinderzimmer oder in einem Flur ein echter Hingucker. Ein bisschen Platz sollte schon vorhanden sein, da man beim Turnen einfach einen gewissen Radius benötigt. Das Dreieck an sich übt für die Kinder schon eine magische Anziehungskraft aus. Es wird sofort darauf geklettert und im weiteren Verlauf gehen die Kids auch über ihre Grenzen hinaus. Es wird balanciert und schon mal mit den Beinen über eine Holzleiste übergehangen. Manche Eltern müssen ihre Kinder sogar etwas bremsen, da zu viel Übermut nicht gut ist. Eine dünne Sportmatte unter dem Dreieck kann allerdings vor Verletzungen oder bei Stürzen optimal schützen. So ein Kletterdreieck ist der perfekte Einstieg, körperlich aktiv zu sein und es zu bleiben. Außerdem kann das Dreieck bei Kindern mit Behinderung das Selbstbewusstsein fördern. Das Dreieck hilft auch bei Langeweile. Wenn sich die Kleinen einmal selbst beschäftigen sollen, sollten sie lieber turnen, anstatt vor dem Fernseher oder dem Tablet zu sitzen.

Ab welchem Alter ist das Kletterdreieck zu empfehlen?
Wenn das Kind laufen kann ist ein guter Zeitpunkt, um Kindern diese Form von Bewegung zu ermöglichen. Kinder mit einer Entwicklungsstörung, die vielleicht später laufen lernen, können vom Dreieck profitieren. Die Kinder können sich daran hochziehen und erste Versuche auf dem Kletterdreieck machen. Dadurch können sie dann im besten Fall schneller laufen, bzw. werden dazu spielerisch animiert.

Worauf ist beim Kauf eines Kletterdreiecks zu achten?

Eltern sollten die richtige Größe wählen, da ein zu großes Kletterdreieck in ein kleineres Kinderzimmer einfach nicht passt. Es sollte nicht zum Störfaktor werden. Weiterhin gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade, es gibt anspruchsvollere Dreiecke und besonders einfache Dreiecke. Hier kommt es auf die Bedürfnisse des eigenen Kindes an. Die Dreiecke gibt es auch mit Rutsche, also es gibt allerlei tolle Innovationen, die Kinderaugen leuchten lassen. Hier kann man sich das Kletterdreieck genauer ansehen.

Alternativen

In der Ergotherapie gibt es tolle Spielgeräte, die auch für kleinere Räume geeignet sind. Es hat nichts damit zu tun, ob das Kind eine Therapie hat oder braucht, sondern es dient lediglich als Idee. Es gibt spezielle Teppiche oder Laufstrecken (für den Indoorbereich), mit Farben oder Formen, die die Kinder zur Bewegung animieren. Ein Babytrampolin sorgt ebenfalls für den größten Spaß und fördert die Freude an der Aktivität. Scheiben, deren Oberfläche sich anders anfühlt, sind für kleine Kinder ein Highlight. Zudem kann man diese auch bequem wieder im Schrank verstauen. Dadurch machen die Kinder viele Schritte und bleiben auf Trab. Wer besonders viel Platz hat, kann sich für einen richtigen Indoorspielplatz entscheiden. Schaukeln, Rutschen und Klettern in Einem. Dieser Spielplatz sorgt täglich für Spaß und vor allem einen gesunden Körper!

 

 

4.2/5 - (14 votes)