Neuigkeiten
ANZEIGE: Home » News » Kompressionsstrümpfe von Omas Kleiderschrank raus auf den Laufsteg

Kompressionsstrümpfe von Omas Kleiderschrank raus auf den Laufsteg

Kompressionsstrümpfe von Omas Kleiderschrank raus auf den Laufsteg

Fast jeder wird die braunen Kompressionsstrümpfe von Oma von früher kennen. Das Ziel der Kompressionsstrümpfe ist es auf den Beinen Druck auszuüben. Dadurch werden die Venen in den Beinen zusammengepresst und das Blut wird wieder effektiv in die Richtung des Herzens transportiert. In höherem Alter kann es vorkommen, dass die Lymphgefäße und die Venen an die Grenzen kommen und nicht mehr vollständig arbeiten können. Durch die medizinischen Kompressionsstrümpfe werden die Lymphgefäße und die Venen durch den ausgeübten Druck unterstützt. Das Tragen der Kompressionsstrümpfe verhindert einen Blutstau in den Beinen. Der Arzt verordnet bei Krankheitsbildern, wie Thrombosevorerkrankungen, Krampfadern oder Lipödem die Kompressionsstrümpfe. Schwangeren Frauen mit angeschwollenen Beinen und Wasserablagerungen wird das Tragen empfohlen. Stützstrümpfe werden ebenfalls getragen, diese sind allerdings nicht medizinisch und dienen nur zur Unterstützung, tragen aber nicht zu einem guten Blutfluss bei.

 

Die Herstellung

Kompressionsstrümpfe werden aus einem medizinischen Zweck getragen, daher werden an sie besonders hohe Anforderungen gestellt. Die Strümpfe sind dazu da, dass Druck ausgeübt wird. Zudem sollen sie einen hohen Tragekomfort bieten. Über die letzten Jahre hinweg haben sich die Ansprüche der Trägerinnen und Träger verändert, sodass auch die Optik mittlerweile eine Rolle spielt. Bei der Herstellung wird als Kern des Materials elastisches Garn verwendet. Um einen hohen Tragekomfort zu gewährleisten, wird um dieses unelastische Material gewunden. In speziellen Maschinen werden die Strümpfe gewebt, dadurch entstehen keine Nähte. Während dieses Prozesses werden regelmäßige Kontrollen durchgeführt. Da die hohe Qualität der Kompressionsstrümpfe sichergestellt sein muss. Zum Schluss des Herstellungsprozesses wird die Fußspitze entweder geschlossen oder offen vernäht. Dies Arbeiten werden meistens per Hand ausgeführt. Die alten Kompressionsstrümpfe in Braun werden in der heutigen Zeit nur noch sehr selten gewünscht. Daher werden die Kompressionsstrümpfe eingefärbt. Der Vorgang dauert ungefähr 5 Stunden.

Kompressionsstrümpfe beim Sport

Im Hochleistungssport oder auch im Breitensport werden die Kompressionsstrümpfe bereits sehr gerne getragen und gewinnen weiterhin an immer mehr Beliebtheit. Heutzutage gibt es die Strümpfe nicht nur mit schönen Mustern, sondern vor allem in sehr knalligen Farben zu kaufen. Jedes Sportoutfit kann damit aufwerten werden. Beim Sport helfen die Kompressionsstrümpfe nicht nur für eine bessere Durchblutung und eine höhere Leistungsfähigkeit, sondern ebenfalls für eine bessere Regeneration. Der verbesserte Blutfluss sorgt dafür, dass die Muskulatur sich nach dem Sport besser erholt. Beim Sport entsteht eine hohe Belastung auf den Beinen. Durch die Kompressionsstrümpfe wird das Beinvolumen sehr gering gehalten. Den Sportlern wird ein leichteres Gefühl in den Beinen und Dynamik gegeben. Da die Strümpfe unterstützen, dass das Blut zum Herzen transportiert wird, wird beim Sport die Leistung der Muskelpumpe um ungefähr verbessert. Zudem können möglich auftretende Schwellungen reduziert werden. Am häufigsten werden Kompressionsstrümpfe bei jeglichen Laufsportarten getragen. Zu diesen gehören das Walken, das Wandern, das Joggen oder auch bei der Kombination aus Sportarten, dem Triathlon.

3.8/5 - (15 votes)