Neuigkeiten

Strick ist schick: Die Strickjacke – auch in diesem Jahr ein absolutes Must have

Strick ist schick: Die Strickjacke – auch in diesem Jahr ein absolutes Must have
Strickjacken, Foto: Dan Race - Fotolia.com

Ob Frühling, Sommer, Herbst, oder Winter. Strick ist grundsätzlich immer möglich und auch eigentlich immer modern. Das ist besonders auf großen Modenschauen zu sehen. Kaum ein Model musste noch nicht mindestens einmal mit einer Strickjacke über den Laufsteg marschieren – ganz egal für welchen Designer. Strickjacken lassen sich fast zu jedem Outfit kombinieren und ihr vielseitiger Einsatz hat die Strickjacke zum absoluten Must have im Kleiderschrank einer Frau werden lassen. Und Dies schon über Jahrzehnte und Modegenerationen hinweg. Strick ist nun mal schick!

Strickjacken wärmen und veredeln zugleich

Unter den unzähligen Arten, Formen und Mustern der Strickjacken die passende zum Outfit zu finden, ist heutzutage nicht ganz einfach. In ist aber auch hier grundsätzlich, was gefällt. Eine Strickjacke kann edel wirken und gleichzeitig ganz legere rüber kommen. Entscheidend ist, wie und zu was sie kombiniert wird. Die aktuellen Trends in Strick kann man übrigens auf  strickjacken.info auf ansprechende Art und Weise erkunden. Hier gibt es Strickjacken in sämtlichen Farben, Größen und Formen, die in diesem Jahr besonders trendy sind.

Die Länge der Jacke ist hier ebenfalls ein ganz wichtiges Kriterium. Wird beispielsweise im Sommer ein kurzer Rock und ein T-Shirt getragen, dazu leichte Sneaker, ist eine eher lange Strickjacke, die über den Po reicht mit Dreiviertel-Ärmeln ganz passende. Sie gibt in einem hellen Farbton dem ganzen Outfit etwas Lässiges und trotzdem Schickes. Also sind Strickjacken durchaus auch im Sommer tragbar. Außerdem sind Sie gegenüber herkömmlicher Jacken in dieser Zeit sehr vorteilhaft: Sie lassen sich prima in jede Handtasche unterbringen, was mit einer Jeans- oder Lederjacke schon einmal nicht mehr möglich ist.

Nichts wärmt im Winter besser, als Strickjacken aus Schurwolle

Im Winter, wenn es draußen eisig wird, der Wind um die Nase weht und dicke Schneeflocken vom Himmel fallen, will man es sich zu Hause erst recht so richtig gemütlich machen. Auf dem Sofa liegend mit einer Wolldecke umhüllt ist manchmal etwas unbequem, zumal erst recht dann, wenn man ein Buch lesen möchte, oder eine Tasse heißen Tee trinken will. Die Decke stört ganz einfach.

Eine warme und dicke Strickjacke, mit weiten Ärmeln allerdings, wärmt und ist zudem total praktisch und stört in keinster Weise. Ganz im Gegenteil. Eigentlich tragen genau aus diesem Grund sehr viele Frauen im Winter und auch im Herbst, eine schöne und praktische Strickjacke für jeden Tag. Sie ist lässig, praktisch und gibt genau die richtige Körperwärme, die wir im Winter brauchen. Wichtig ist allerdings, dass man sich dann auch eine relativ hochwertige Strickjacke anschafft. Sie sollte möglichst einen sehr hohen Anteil an reiner Schurwolle aufweisen und am besten nur einen sehr geringen Anteil an Polyamid. So ist die Garantie, dass  sie auch tatsächlich wärmt, gegeben. Denn nichts ist für diesen Zweck besser geeignet, als Strickjacken aus reiner Schurwolle.

Lieber etwas größer, aber nicht zu groß kaufen

Strickjacken sollen lässig daher kommen. Wer sich eine Jacke kauft, die viel zu eng an Armen und im Schulterbereich sitzt, sieht erstens drin nicht sehr gut aus und hat zweitens das Problem, dass die Jacke ihre eigentliche Form verliert. Besser ist, man kauft sich die Jacke locker sitzend. Bei Körperwärme weitet sie sich ein wenig und sitzt dann schließlich perfekt. Die Längen der Jacken variieren grundsätzlich. Strickjacken sind von ganz kurz, wie ein Bolerojäckchen, bis hin zu ganz lang, bis zum Knöchel wie ein Mantel, erhältlich. Letztlich können sie zu fast jedem Outfit kombiniert werden.

Strick ist schick: Die Strickjacke – auch in diesem Jahr ein absolutes Must have
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten