Neuigkeiten

Sonnenbrillen: Damen-Sonnenbrillen und Designer-Sonnenbrillen

Sonnenbrillen: Damen-Sonnenbrillen und Designer-Sonnenbrillen
Sonnenbrillen, Foto: PRO/STYLE - Dominik Marx - Fotolia.com

Spätestens beim Kofferpacken für den Sommerurlaub kommt die Frage auf: Wo ist eigentlich meine Sonnenbrille? Die wenigsten Menschen tragen ihre Sonnenbrillen allerdings nur im Urlaub, bei vielen hat sie sogar einen festen Platz im Auto, damit sie sofort zur Stelle ist, wenn sie benötigt wird. Durch die getönten Gläser filtern Sonnenbrillen einen Teil des sichtbaren Lichts, so dass die Blendwirkung in hellen Bereichen reduziert wird. Ein weiterer Vorteil von Sonnenbrillen besteht darin, dass sie die schädliche Wirkung von ultravioletten Strahlen, die auf das Auge einwirken, vermindern können. Wer unter einer Fehlsichtigkeit leidet, kann Sonnenbrillen mit geschliffenen Gläsern erwerben und erhält damit optimale Sicht in Verbindung mit reduzierter Blendwirkung.

Sonnenbrillen können eigentlich bei fast allen Gelegenheiten getragen werden, bei denen die Umgebung besonders hell ist. Vor allem am Meer, in den Bergen oder bei Schneeflächen sind Sonnenbrillen unverzichtbar. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf jeden Fall immer eine Sonnenbrille dabei haben, erhöht sich doch durch eine gute Sonnenbrille die Sicherheit, denn gerade bei heller Sonneneinstrahlung ist die Blendwirkung beim Autofahren nicht zu unterschätzen. Auch für Sportler gehören Sonnenbrillen häufig zur Standardausrüstung beim Sport, garantieren sie doch bessere Kontraste und verminderte Blendung.

Oftmals ist bei Sonnenbrillen die Rede von Blendschutz und UV-Schutz. Aber was bedeuten diese Werte bei Sonnenbrillen? Die Tönung der Gläser von Sonnenbrillen reduziert das für das Auge wahrnehmbare Licht und ist für den Blendschutz der Augen verantwortlich. Viele Hersteller von Sonnenbrillen haben diesen Blendschutz in Kategorien eingeteilt, so dass der Verbraucher den Blendschutz auf einer Skala von 0-4 an der Innenseite der Bügel ablesen kann. Allerdings sagt der Blendschutz bei Sonnenbrillen noch nichts über den UV-Schutz dieser Sonnenbrillen aus. Die Filterung von UV-Strahlen erfolgt unabhängig von der Tönung der Gläser. Für den Käufer von Sonnenbrillen heißt das, nicht die dunkelsten Gläser schützen optimal vor den ultravioletten Strahlen, sondern die Sonnenbrillen, bei denen die Gläser aus hochwertigem Material bestehen, die einen eingebauten UV-Filter aufweisen. Ein wichtiges Kriterium, um gute Sonnenbrillen auf einen Blick zu erkennen, ist das CE-Zeichen. Dieses Zeichen auf Sonnenbrillen gibt an, dass diese Sonnenbrille den grundlegenden Sicherheitsanforderungen nach europäischen Richtlinien entspricht.

Wer Sonnenbrillen mit phototropen Gläsern bevorzugt, findet im Handel sowie im Online Shop für Sonnenbrillen verschiedene Sonnenbrillen Modelle. Bei diesen Gläsern passt sich die Tönung automatisch an die jeweiligen Lichtverhältnisse an, so dass sich bei vermehrter UV-Strahlung die Gläser automatisch verdunkeln und sobald das UV-Licht geringer wird, wieder aufhellen. Für Autofahrer sind phototrope Gläser allerdings weniger als Blendschutz geeignet. Durch die Autoscheiben wird bereits ein Großteil der UV-Strahlen gefiltert, so dass sich die phototropen Gläser der Sonnenbrillen nicht genügend verdunkeln.

Sonnenbrillen brauchen, genau wie andere Brillen, etwas Pflege. Dabei gelten für Sonnenbrillen die normalen Pflegehinweise, die für normale Brillen gelten. Sind die Sonnenbrillen verschmutzt, können sie mit speziellen Brillenputztüchern oder Reinigungsspray gesäubert werden. Hartnäckige Verschmutzungen bei Sonnenbrillen sind mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel leicht zu entfernen. Danach werden die Sonnenbrillen mit einem weichen Brillenpflegetuch trocken gerieben und sind wieder einsatzbereit. Andere Tücher sind ungeeignet, da die feine Glasoberfläche der Sonnenbrillen durch kleinste Mikrokratzer zerstört werden könnte. Außerdem sollte die Sonnenbrille beim Reinigen immer an den Glasrändern gehalten werden, damit sich die Bügel nicht verbiegen oder gar brechen. Ab und an kann die Sonnenbrille in einem Ultraschallbad gründlich gereinigt werden. Zudem schützen modische Etuis die Sonnenbrillen vor Kratzern, Abnutzung und Stößen.

Welche Sonnenbrille darf es sein? Wie bei normalen Brillen, spielt bei Sonnenbrillen der modische Aspekt eine wichtige Rolle. Viele renommierte Markenfirmen bringen alljährlich neue Modelle für Sonnenbrillen auf den Markt, so dass die Auswahl an Sonnenbrillen immer größer wird. Viele Frauen, aber auch Männer bevorzugen Designer Sonnenbrillen, denn diese Sonnenbrillen sehen nicht nur exzellent aus, sondern garantieren eine hochwertige Verarbeitung. Im gut sortierten Internet Shop stehen beispielsweise Sonnenbrillen von Gucci, Fossil, Oakley, Sting oder Armani zur Auswahl, wobei mit Sicherheit jeder seine Lieblingssonnenbrille finden wird. Für zu Hause ist weniger die Sonnenbrille zu empfehlen, dafür gibt es viele andere Möglichkeiten für den Blendschutz.

Wer Sonnenbrillen im Matrix Style bevorzugt oder auf sportliche Sonnenbrillen von Nike, Adidas oder Alpina setzt, kann im Online Shop unter vielen Modellen wählen. Doch ein Online Shop für Sonnenbrillen bietet noch weitaus mehr. Liebhaber von Chanel Sonnenbrillen, CK Sonnenbrillen oder von Sonnenbrillen von Dior, Joop oder Ray Ban finden im Online Shop eine reichhaltige Auswahl ihrer Designer. Ob Damen Sonnenbrillen, Herren Sonnenbrillen oder Kinder Sonnenbrillen, Sonnenbrillen im 50er oder 70er Jahre-Style oder die interessante Pilotenbrille der 80er Jahre – im Internet wird garantiert jeder sein Lieblingsmodell finden. Sonnenbrillen-Shop: Damen-Sonnenbrillen und Designer-Sonnenbrillen.

Sonnenbrillen – die Augen schützen und dabei modisch gekleidet sein

Eine Sonnenbrille ist kein Accessoires, welches erst in den letzten Jahren in Mode gekommen ist. Die Geschichte sagt uns, dass schon zur Zeit der Römer und der chinesischen Kaiser Sonnenbrillen getragen wurden. Damals ging es rein um die praktische Seite – nämlich dass die Augen vor der Blendung der Sonne geschützt werden sollten. Doch etwa ab 1900 wurden Sonnenbrillen mehr und mehr zum modischen Accessoires und man fing an, das tragen einer Sonnenbrille zu genießen. Natürlich spielte weiterhin der Schutz vor der Sonne eine große Rolle – aber eben die modischen Aspekte rückten immer mehr in den Vordergrund.

Im Bereich der Sonnenbrillen haben Sie eine schier unendliche Auswahl. Sie finden einfache Sonnenbrillen, aber auch Sonnenbrillen namhafter Designer. Es gibt Sportsonnenbrillen und Sonnenbrillen die einfach nur absolut modisch sind. Für jeden Träger und für jede Trägerin ist hier etwas Passendes dabei.

Zum Glück müssen Sie heute nicht mehr von Shop zu Shop laufen. Dank Internet können Sie Sonnenbrillen, z.B. von Oakley, ganz bequem online suchen und bestellen. Hier können Sie sich einen sehr guten Überblick über die verschiedenen Modelle und Preise verschaffen und ganz in Ruhe nach Ihrer Traum-Sonnenbrille suchen. Aber nicht jeder mag den Kauf per Internet. Viele Menschen bevorzugen nach wie vor eher die persönliche Beratung vor Ort. Der Vorteil hier liegt klar auf der Hand: Sie können verschiedene Modelle ganz einfach aufprobieren und sehen so, welcher Stil zu Ihnen passt.

Gläser für Sonnenbrillen gibt es in verschiedenen Tönungen. Wer die Sonnenbrille zum Autofahren benutzen möchte, der sollte eine Tönung der Gläser in braun, grau oder grün bevorzugen. Der Grund: manche Tönungen können Signalfarben optisch verändern und das kann zu einer Gefährdung im Straßenverkehr führen. Wer hier unsicher ist und nicht weiß, welche Tönung erlaubt ist und welche nicht, der kann sich an der EU-Prüfnorm EN ISO 14889 orientieren. Sonnenbrillen, die dieser Norm entsprechen, können ohne Bedenken beim Autofahren benutzt werden. Achten Sie zudem darauf, dass die Bügel der Sonnebrille nicht zu breit sind, denn das kann ein einwandfreies Sehen beeinträchtigen. Sonnenbrillen, Sonnenbrille, Designersonnenbrillen, Damensonnenbrillen.

Sonnenbrillen: Damen-Sonnenbrillen und Designer-Sonnenbrillen
3.67 (73.33%) 9 Artikel bewerten