Neuigkeiten

Badebekleidung: Sexy Badeanzüge für Frauen und Männer

Badebekleidung: Sexy Badeanzüge für Frauen und Männer
Bademode, Foto: jacky - Fotolia.com

In erster Linie dient Bademode für alle Aktivitäten am Strand, im Schwimmbad oder am Baggersee. So sollte sie schnell trocknen, im Wasser nicht verrutschen, möglichst für alle Wassersportarten geeignet sein. Neben dem praktischen Effekt hat Bademode einen modischen Anspruch, schließlich möchten gerade Mädchen und Frauen am Strand oder im Wasser das tragen, was gerade in ist. Damit die Sonnenanbeter und Badenixen modisch up to date sind, kreieren Modedesigner und Sportbekleidungshersteller jedes Jahr neue exklusive Modelle, ob klassisch, elegant oder sexy, für jeden Anspruch findet sich mit Sicherheit das Passende. Für schlanke Frauen, für Frauen mit weiblichen Kurven und für schwangere Frauen gibt es attraktive Modelle, die geradezu zum Sonnenbaden einladen. Ob Kinderbademode, Damenbademode, Herrenbademode oder Umstandsbademode – vielfältig und abwechslungsreich zeigen sich die Badekollektionen.

Damenbademode für alle Maße

Bevor allerdings die Badesaison im Sommer beginnt, kämpfen besonders Frauen mit ihren „Problemzonen“. Auf dem Weg zur Bikinifigur wird gehungert, gejoggt und sämtliche Diäten, die quasi eine Bikinifigur im Schlaf versprechen, ausprobiert. Dabei geht es einfacher, denn die idealen Modelmaße, von denen wohl jede Frau träumt, sind mit Diät und Sport meist nicht zu erreichen. Praktischer ist es, sich aus dem großen Angebot der Bademode genau die Damenbademode herauszusuchen, mit der kleine Pölsterchen und Problemzonen super kaschiert werden können. Blitzt ein kleines Bäuchlein hervor, eventuell noch nach der letzten Schwangerschaft zu sehen, muss es nicht unbedingt der knappste Bikini am Strand sein. Mit einem Tankini, der genau die (oftmals nur eingebildete) Problemzone verhüllt, fühlen sich junge Muttis wohl.

Gepusht bei Bademoden

Trendige Farben machen Lust auf Sommer, Sonne und Strand. Figurprobleme gehören mit der neuen Bademode der Vergangenheit an. Wer mit seiner Oberweite nicht zufrieden ist, kann mit einem figurformenden Badeanzug oder einem Push-up Bikini mehr Fülle zaubern. Wattierte Cups und herausnehmbare Kissen sorgen bei Badeanzügen und Bikinis für ein atemberaubendes Dekolleté. Hoch angesetzte Beinausschnitte verlängern kurze Beine und mit Strandröcken oder Pareos werden kleine Pölsterchen locker überspielt. Mit den sogenannten Kombi-Outfits entstehen jeden Tag neue Strand Variationen, denn Badehosen, Bikinis und Badeanzüge lassen sich mit Oberteilen, Röcken und Kleidern vielseitig kombinieren. Entsprechende Accessoires lockern die Bademode individuell auf, zeigen den persönlichen Geschmack der Trägerin.

Schwimmkleidung für alle Ansprüche

Schön soll sie sein, ein echter Hingucker! Darüber hinaus sollte sie mit einer perfekten Passform, mit angenehmen Trageeigenschaften aufwarten – zu Land und zu Wasser. Beim Kauf der Bademode sollte deshalb neben den modischen Details auf Qualität, Material und Verarbeitung geachtet werden. Gut sitzende Bademode formt die Figur, kaschiert gleichzeitig etwaige Problemzonen. Beim Anprobieren kann jede Frau testen, was ihr am besten steht, welcher Schnitt die Figur am vorteilhaftesten betont. Badeanzüge mit verstärkter Bauchpartie sorgen für einen flachen Bauch, formen eine schöne Silhouette. Sie werden besonders von Frauen mit weiblichen Kurven gerne getragen. Beim Kauf von Bademode sollten Frauen immer auf eine passende Cup-Größe achten. Das sorgt für optimalen Sitz und Halt und zaubert darüber hinaus eine schöne Optik. Wer Modelle mit formendem Büstenteil oder eingenähtem BH bevorzugt, kann bei der aktuellen Bademode unter unzähligen Modellen wählen. Topaktuelle Bademoden und Bikinis aus Brasilien online shoppen.

Farben & Muster – auf den Typ kommt es an

Neben einem vorteilhaften Schnitt sollte die bevorzugte Bademode in Farbe und Muster gefallen. Allerdings sollte bei der Wahl nicht nur auf modische Details Wert gelegt werden, denn nicht alle Farben und Muster sind für jede Frau geeignet. Wer mag, kann seinen Bikini, Tankini oder Badeanzug nach den Typfarben der Frühlingsfrau, Sommerfrau, Herbstfrau oder Winterfrau einkaufen oder verlässt sich einfach auf den Blick in den Spiegel. Deshalb gilt beim Kauf von Bademode: Anprobieren und ehrlich beraten lassen. Außerdem sollte sich jede Frau in ihrer Badekleidung wohlfühlen, denn nichts ist schlimmer, als zu enge oder unbequeme Badekleidung zu tragen und ständig schauen zu müssen, ob alles noch richtig sitzt. Wer sich zum Anprobieren nicht gerne in eine Umkleidekabine begibt, kann sich seine Bademode bequem nach Hause liefern lassen. Im Onlineshop stöbern, auswählen und schon ist das Paket unterwegs. Online ist die Angebotspalette übrigens genauso vielfältig wie im klassischen Geschäft, ob Bademode für Übergrößen, Solar Bademode oder Modelle von Arena, Olympia oder Anita – Abwechslung ist angesagt.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beim Strand Outfit haben Frauen, Männer, ja selbst schon die Kleinsten so viele Möglichkeiten zur Auswahl, dass sich in vielen Kleiderschränken neben dem klassischen Badeanzug jedes Jahr neue Strand-Modelle stapeln. Wird in einem Jahr ein schöner Po durch die Schnitttechnik der Bademode betont, wird der Blick im nächsten Jahr auf das Dekolleté gelenkt. Ob mit einem extravaganten Schnitt, mit Schnürungen, Bändern oder Broschen wird das weibliche Dekolleté raffiniert in Szene gesetzt. Einige Bademodenhersteller arbeiten mit Ringen und Schnallen, andere bringen Raffungen oder kleine Schmuckakzente zum Einsatz. Figurfreundlich zeigen sich Bademoden mit Drapé-Effekt an Oberteil, Bauch und Po. Mädchen und junge Frauen setzen bei der Bademode gerne auf Triangle, Neckholder und Tankini, während ältere Semester weiterhin den klassischen Einteiler am Strand bevorzugen.

Bademode für Männer

Die Herren der Schöpfung lehnen zumeist den Tanga oder gar String am Strand ab und wählen stattdessen XXL-Shorts oder knappere Badehosen, gerne im klassischen Schwarz. Während Frauen bei der Bademode den Vorteil haben, das eine oder andere Pölsterchen verstecken zu können, haben Männer bei ihrer Bademode dazu wenig Chancen. Bevor der Sommer kommt, beginnen die Männer häufig den Run auf das Fitnessstudio oder versuchen mit Sit-ups ihren Körper in Form zu bringen. Wer es bequemer mag, greift zur locker lässigen Flatterhose, mit der Männer am Strand immer eine gute Figur machen. Modebewusste Männer zeigen sich oftmals in der Beachwear-Saison mit einem Klassiker, der sogenannten Kasten-Hose, wie sie einst von Cary Grant getragen wurde. Damit der Sommer bei Männern nicht immer in gedeckten Farben begrüßt wird, sollten sie am Strand Mut zur Farbe haben. Statt Schwarz und Dunkelblau dürfen es ruhig einmal knallige Farben sein. Ganz Mutige wagen sich zudem gerne an schrille Farbkombinationen oder Blumenmuster im Hawai-Stil. Außergewöhnlich auffällig zeigt sich der Wonderbra für den Mann, die Badehose mit dem besonderen Etwas.

Modische Badebekleidung in großen Größen

So langsam weicht der Winter und wir freuen uns schon wieder auf die wärmere Jahreszeit. In Gedanken haben wir schon heute Urlaub, liegen am Strand oder am Pool, lassen uns die Sonne auf die Haut scheinen. Wir hören die Brandung des Meeres und würden uns am liebsten sofort in die Fluten stürzen. Und mit den Gedanken an Urlaub, Sonne und Meer kommen die Gedanken an die diesjährige Bademode.

Was ist dieses Jahr angesagt? Kurz und knapp kann man sagen es wird bunt und ausdrucksstark! Vorbei die Zeiten der „Oma-Muster“ und der gedeckten Farben. Bikini und Badeanzügen glänzen in diesem Sommer mit kräftigen Farben und Mustern. Selbst der einst so beliebte Karibik-Look hat wieder Saison!

Bademode in großen Größen muss vor allem eines sein: bequem zu tragen. Dank der elastischen Materialien ist das kein Problem und Frauen mit etwas mehr „Hüftgold“ werden sich in diesen Teilen wohl fühlen. Sich wohl fühlen, das ist das wichtigste überhaupt. Kräftige Frauen werden keine Freude an Bademode haben, die unbequem ist. Sie brauchen dehnbare Materialien, die sich gut tragen lassen und ein angenehmes Gefühl hinterlassen. Denn nur dann können starke Frauen ihre Bademode selbstbewusst tragen. Spezielle Schnitte sorgen dafür, dass Problemzonen optisch gestreckt werden und die Trägerin in der Bademode ansprechend aussieht. So sorgen asymmetrische Schnitte für eine schlankere Taille und lassen die Trägerin optisch größer erscheinen als sie in Wirklichkeit ist.

Starke Frauen sehen leider fast immer nur die vermeintlichen Schwachstellen an ihrem Körper. Doch jeder Körper hat seine Schokoladenseite! Bei vielen kräftigen Frauen ist das der Busen. Setzen Sie diesen gekonnt in Szene, tragen Sie Bademode, die diesen Teil Ihres Körpers perfekt betont. Vorgeformte Körbchen in Bikini und Badeanzug sorgen dafür, dass der Busen nicht hängt sondern schön geformt wird. Romantische Raffungen im Bereich des Busens können zudem den Blick auf diese Stelle des Körpers lenken. Mit einer kleinen Schönheitsoperation sind manche Problemzonen schnell beseitigt. Viele dieser Eingriffe sind innerhalb kürzester zeit nicht mehr sichtbar. Badebekleidung kaufen: Sexy Badeanzüge für Frauen und Männer.

Sie sehen, es gibt keinen Grund auf modische Bikinis und Badeanzüge zu verzichten. Gehen Sie shoppen, suchen sich ein besonders schönes Teil aus und genießen den Sommer, die Sonne und das Meer!

Badebekleidung: Sexy Badeanzüge für Frauen und Männer
4.18 (83.64%) 22 Artikel bewerten