Neuigkeiten

Beachwear-Tipps für Männer und Frauen

Beachwear-Tipps für Männer und Frauen
Bademode, Foto: jacky - Fotolia.com

Strandmode soll nicht nur praktisch sein, sie muss in erster Linie gut aussehen. Schließlich wollen Badenixen und Strandläufer in Beachwear eine gute Figur machen. Wie viel Haut dabei gezeigt werden darf, bleibt jedem selbst überlassen.

Beachwear für Badenixen

Damenbadeanzüge haben längst den Ruf verloren, altbacken und vorzugsweise für Damen geschaffen zu sein, die glauben, keine makellose Figur zu haben. Die modernen Einteiler lassen an Chic nichts vermissen. Mit tiefem Rücken- und hohem Beinausschnitt kann eine Dame raffiniert mit ihren Reizen spielen. Für einen besseren Halt für die weibliche Figur sorgen verstärkte Cups und breite Träger.

Raffinierte Raffungen und überraschende Mustereffekte tragen dazu bei, dass der Einteiler zu den Standards bei Beachwear zählt. Damen, die sich zwischen Bikini und Badeanzug nicht so recht entscheiden können, wählen einen Tankini, erklären ihn zum Lieblingsteil der aktuellen Strandmode. Der Zweiteiler besteht aus einem separaten Bikinihöschen und einem Oberteil, das im Stil eines Tank-Tops geschnitten ist. Damit sehen Damen aller Altersklassen, mit jeder Konfektionsgröße flott aus.

Eine ähnliche Wirkung hat der Monokini, der von hinten wie ein Bikini aussieht und von vorne wie ein schnittiger Badeanzug. Wer von vorne im Bikini gesehen werden will, hat die Auswahl zwischen einem flotten Nichts aus Stoff und einem Figur freundlich geschnittenen Zweiteiler und allem, was sich aus einem Oberteil und einem Höschen kombinieren lässt.

Beachwear für Männer

Badeshorts oder eher eine Badehose in Slipform – das ist Geschmackssache. Bermudas werden gerne für das Beachvolleyball Turnier gewählt, während für das erfrischende Bad im Meer oder im Pool gerne die Badehose angezogen wird, die wie ein enger Slip geschnitten ist. Ganz mutige sonnenhungrige Herren tragen Strings.

Da der moderne Mann seine Stimmungen haben darf, wird er sich am besten eine Auswahl an Herren Beachwear zulegen, damit er für jeden Anlass die passende Badehose dabei hat. Für sportlich lässige Auftritte braucht er Bermudas, zum Schwimmen Shorts oder Badehosen und zum Sonnen Slips mit möglichst wenig Stoff. Beachwear für alle Anlässe eben.

Drunter und drüber bei Beachwear

Eine Tunika ist ein absolutes Muss als Ergänzung zu Badeanzug, Bikini, Monokini oder Tankini oder nur zum Badehöschen. Sie soll nicht nur gegen eine leichte Brise am Strand schützen, sondern auch zum strandfeinen Beachwear Outfit beitragen, wenn es kurz mal zur Strandbar oder zum mobilen Eisstand geht. Ebenfalls gut dafür geeignet, schnell etwas drüberzuziehen, ohne gleich zum T-Shirt und zu Jeans greifen zu müssen, ist ein Tuch, das nach einer bestimmten Wickeltechnik angelegt wird.

Ein Pareo macht aus jeder Dame eine Diva, egal ob sie sich im heimischen Schwimmbad befindet oder an den Balearen unterm Sonnenschirm. Mit Hut und Sonnenbrille ist der Strandchic perfekt. Dazu noch die passende Tasche für alle Strandutensilien und bitte die Schuhe nicht vergessen! Flotte Flip-Flops, sexy Sandaletten oder bequeme Strandschuhe – die Hauptsache ist, sie passen zum restlichen Outfit.

Beachwear fürs Freibad

Tolle Bademode ist viel zu schade, als dass sie nur in den zwei angeblich schönsten Wochen des Jahres zur Geltung kommen. Dabei könnte sie ebenfalls im Freibad oder am heimischen Badesee getragen werden. Warum soll denn nicht am Baggersee mit Tunika und Sonnencreme ein Hauch von Südsee einziehen? So lässt sich doch das Urlaubsfeeling noch ein bisschen in den Alltag hinüberretten. Die passende Beachwear ist dabei.

Geheimtipp auf Ibiza

Das pocoloco (spanisch für „ein bisschen verrückt“) steht für sehr individuelle Beachwear, welche schon mal Trends setzt, nicht nur auf Ibiza. Dort ist der Shop von Carmen Diaz immer einen Besuch wert, selbst Paris Hilton hat dort schon eingekauft. Selbstverständlich kann telefonisch oder per eMail bestellt werden. Die Designerin versendet ihre Ware international.

Beachwear Shopping

Um die passende Beachwear zu finden, ist der Weg gar nicht so weit. Genauer gesagt, nur ein paar Mausklicks. Online findet man die schönsten Beachwear Modelle für Damen und Herren. Ob eng oder weit geschnitten, ob eher streng oder doch lieber sexy, ob uni oder bunt – Beachwear Modelle gibt es fast so viele wie Sandkörner am Strand. Das Schönste ist, jedes Jahr kommen die Designer auf neue ausgefallene Ideen.

Sommer Beachwear

Der Sommer wird heiß. Und mit der passenden Beachwear noch heißer. Welcher Beach-Look gerade angesagt ist, sieht man am Strand, im Freibad oder in den Strandbars. Tankinis im Retro-Look mit Punkten, Bademode in Türkis, Rot, Orange und der schwarz-weiße Klassiker. Letztendlich muss sich jeder wohlfühlen in seiner Bademode. Wer meint, kleine Pölsterchen verstecken zu müssen, ergänzt den Badeanzug einfach mit Röcken, Strandkleidern, Hosen oder Shorts und hängt sich ein luftiges Tuch um. Wer Figur zeigen kann und will, kann dies tun. Erlaubt ist, was gefällt.

Beachwear-Tipps für Männer und Frauen
4 (80%) 12 Artikel bewerten