Neuigkeiten

Wrangler: Markenmode und Markenkleidung

Wrangler: Markenmode und Markenkleidung
Wrangler - Logo

Das Modeunternehmen Wrangler, welches heute für tolle Jeansmode in junger, trendiger Optik steht, wurde bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von C.C. Hudson gegründet. Er spezialisierte sich zur damaligen Zeit auf Arbeitslatzhosen, die er aus Denim, dem heutigen Jeansstoff, fertigte. Dieser Stoff hatte den Vorteil, dass er strapazierfähig und damit langlebig ist, gleichzeitig aber angenehm getragen werden kann.

Als Nachteil der damaligen Jeanshosen war jedoch, dass diese beim Waschen ständig kleiner wurden und so trotz ihrer Strapazierfähigkeit nicht lange getragen werden konnten. Erst 1936 entwickelte Hudson dann ein Verfahren, durch das die Jeanshosen nicht mehr einliefen. Dieses Verfahren brachte den Durchbruch für Wrangler, denn jeder wollte nun diese Hosen kaufen. 1943 dann wurde der Markenname Wrangler von der Blue Bell Company erworben, 1947 dann wurde die erste Wrangler-Jeans auf den Markt gebracht. Schon früher wurden Jeans von Hudson entworfen, die jedoch ausschließlich Cowboys und Rodeo-Reitern vorbehalten blieb. Die 13 MWZ Men’s Zipper Fly war somit die erste Jeans, die den langjährigen, bis heute vorhandenen Erfolg des Unternehmens beflügelte.

In den 1960er Jahren griffen dann immer mehr Menschen zu Jeans, die für den Alltag sehr gut gebraucht werden konnte. Sie gehörten fortan in jeden Kleiderschrank, waren je nach Wunsch und Stil klassisch elegant oder jungendlich flippig. Seit den 1970er Jahren wurde es dann vor allem unter jungen Menschen cool, zu jeder Gelegenheit Jeans zu tragen, und zwar im Alltag, in der Freizeit und beim Ausgehen. Dies nutzte die Modemarke Wrangler für neuen Auftrieb, denn sie fertigte Hosen, die ein breites Publikum ansprach. Nicht nur die vergleichsweise günstigen Preise, die aktuellen Schnitte und Farben sorgten dafür, dass immer mehr Kunden zur Wrangler-Jeans griffen und oft sogar mehrere Exemplare für jede Gelegenheit im Kleiderschrank hatten.

Mit der Fusion der Blue Bell Company und der VF Corporation konnte der Erfolg des Unternehmens noch gesteigert werden. Steht die Blue Bell Company eher für Nostalgie und den ursprünglichen Cowboy-Look, bringt die VF Corporation neue Trends mit ein, die dann von den Designern umgesetzt werden. So ergibt sich ein umfangreiches Produktangebot, welches heute nicht mehr nur Jeanshosen beinhaltet, sondern auch durch Shirts, Jacken und Shorts vervollständigt wird. Auf wrangler.com findet man einen ersten Einblick in die umfangreichen Kollektionen sowie die Möglichkeiten, die unterschiedlichen Produkte miteinander zu kombinieren.

Wrangler: Markenmode und Markenkleidung
3.57 (71.43%) 21 Artikel bewerten